KLEINE APFELKUNDE

Braeburn

Braeburn wurde als Zufallssämling 1952 von O. Moran, einem Obstbauern aus Waiwhero in Upper Moutere (Neuseeland) am Wegesrand aufgefunden und dann von der Baumschule Williams Brothers in Braeburn planmäßig für den Export angebaut. Als eine der Eltern- oder Großelternsorten wird Cox Orange vermutet. Als zweite Elternsorte wird Lady Hamilton angegeben, eine Sorte benannt nach Emma Hamilton, der Mätresse des britischen Admirals Horatio Nelson.

Die Früchte brauchen zur Reife eine relativ lange Vegetationsperiode, weshalb sich die Sorte nur für wärmere Klimate eignet. In Deutschland ist sie nur in den wärmeren Regionen zum Anbau geeignet. Die Ernte erfolgt in Deutschland erst Mitte bis Ende Oktober. Im Kühllager ist er bis April haltbar. Die Früchte sind relativ hart, aber sehr aromatisch und haltbar, verlieren jedoch, wenn sie erst aus dem Kühllager kommen, schnell ihre Festigkeit.

Frucht: sehr fest, saftig mit dezentem süßlichem Aroma

Verfügbarkeit: November bis Mai
Eignung: Tafelapfel mit etwas verzögerter Genussreife nach Ernte, auch Kochapfel, ideal für Kompott, Obstsalat und Saft.

Bodenseeobst

Fax Wolfgang
An der Römerstraße 8
89331 Burgau/ Unterknöringen

 

Mobil +49 (0) 172.7321196

Telefon +49 (0) 8222.908289

Telefax +49 (0) 8222.413504

Email: apfel-fax@gmx.de 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Bodenseeobst Fax Wolfgang

Erstellt mit 1&1 IONOS MyWebsite.